Tipp: Public Domain Bilder für Scrapbooking finden und als PDF-Datei in Photoshop importieren

Wie du Bilder (z. B. für Digital Scrapbooking) im Internet Archive Images findest?

Lieber Bilder-Freund,

Hast du dich auch schon gefragt, woher all die wunderbaren alten und antiken Bilder (Vintage-Bilder) eigentlich kommen, die unter anderem für Digital Scrapbooking verwendet werden?

Diese Frage habe ich mir schon vor Jahren gestellt und eigene Recherchen angestellt. Diejenigen, die mich kennen, wissen, dass ich Vintage-Bilder liebe, die ich entweder mit vorhandenen Materialien komplett neu gestalte oder deren Inhalte ich der Allgemeinheit zur Verwendung in anderen Projekten etwas aufhübsche und bereit stelle.

Antike Bilder, die frei verwendet werden können, gibt es in Hülle und Fülle, aber meine absolute Lieblingsdatenbank für frei verwendbare antike Bilder ist das Internet Archive auf flickr “Internet Archive Book Imagess“.

(Nachtrag: Eine Liste weiterer Datenbanken mit antiken Bildern und Retro findest du unter here.)

Ein paar interessante Informationen, bevor wir beginnen.

Es hat eine Weile gedauert, bis ich die Datenbank richtig nutzen konnte, um das zu finden, was ich suchte. Jetzt möchte ich mein Wissen weitergeben und erkläre dir Schritt für Schritt die wichtigsten Funktionen, um erfolgreich Material zu finden, es herunterzuladen und zur weiteren Bearbeitung in Photoshop (oder einem ähnlichen Bearbeitungsprogramm) zu importieren. Wir fangen jetzt einfach an und ich erkläre alles mit Screenshots, damit du es gleich ausprobieren kannst.

Rufe diesen Link auf: https://www.flickr.com/photos/internetarchivebookimages/   

So gelangst du auf die Hauptseite des Internet-Archivs, das ich jetzt einfach “bookyear” nenne. Oben rechts…. steht, dass diese Website bereits über 5,2 Millionen Bilder gescannt und archiviert hat. WOOOW…. das sind also 5,2 Millionen Möglichkeiten, um wirklich schöne, antike Illustrationen und Texte für deine Projekte zu bekommen. Natürlich ist nicht alles brauchbar, aber bei der Auswahl wird das kaum auffallen. Du wirst erstaunt sein, was du dort mit der richtigen Suche finden kannst

Hinweis: Das Internet Archive scannt seit Jahren alte Bücher, CDs, Manuskripte, Zeitungsartikel usw., deren Urheberrechte inzwischen größtenteils erloschen sind. Ich nenne das Archiv “bookyear”, weil es immer das erste Wort ist, das ich in die Suche eingebe. So bin ich sicher, dass ich nur Bilder aus dem Internet Archive angezeigt bekomme. Und nun mach dich bereit für eine Reise in die Tiefen der wunderbaren, alten Illustrationen. Es gibt wirklich unglaublich viel zu entdecken, und schließlich kommen im Laufe der Zeit immer mehr Bücher hinzu. Und stell dir vor, die Leute vom Archiv scannen die Bücher so ein, dass Bilder und Text getrennt sind, aber du kannst auch das komplette Buch als PDF oder in anderen Formaten frei herunterladen. Es macht wirklich unglaublich viel Spaß, wenn man das System einmal verstanden hat. Also… auf geht’s….

Wenn du “nur” nach Inhalten des Anbieters bookyear suchst, gib immer zuerst diesen Namen ein und dann (ausschließlich in Englisch), was du suchst. Also wie im obigen Beispiel: bookyear fairy tale → Bestätigen mit Enter. Es werden dir nun alle verfügbaren Inhalte angezeigt, die das Internet Archive Books mit diesem Begriff gescannt hat.

So sollte dein Ergebnis aussehen, wenn du ein wenig scrollst…..

Viele…viele tolle antike Bilder aus dem Bereich Fantasie und Märchen

Nun versuche es gleich noch einmal und gebe den Such-Begriff “bookyear ornaments”.  

Tipp: Die Suchfunktion bei flickr ist manchmal nicht einfach. Man kann in der Regel keinen neuen Begriff zwischen die Begriffe schreiben, sondern muss (aus welchen Gründen auch immer)…. erst den letzten löschen, um einen neuen eingeben zu können. Ich arbeite mit google….wie das bei anderen Browsern ist, weiß ich nicht. Lass dich also nicht irritieren… flickr ist ein bisschen altmodisch, was die Suche angeht. Aber nun zu unseren Vintage-Bildern… 

Ich bin sicher, dass du das Prinzip inzwischen ganz gut verstanden hast und bereits andere Begriffe für Themen ausprobierst, die dich persönlich interessieren. Sei es “religion”, “transport” (oder auch “transportation”)….. “architecture” und…und… Du wirst sehen, es ist eine riesige Auswahl an fantastischen Bildern, die nur darauf warten, neu inszeniert zu werden

Bist du auf der Suche nach viktorianischen Modebildern… aus alten Katalogen und Büchern? Auch davon gibt es reichlich. Und anhand dieses Beispiels erkläre ich nun, wie du vorgehen kannst. Diesmal gibst du in der Suchfunktion ein: bookyear fashion → bestätige mit Enter. Es wird dir dann diese erste Seite angezeigt. Du kannst ruhig ein bisschen scrollen… tolle Sachen, nicht wahr? 🙂

Bitte scrolle bis zu diesem Bild und klicke es doppelt an. (Die Dame mit der roten Markierung) 

Hier haben wir die schöne viktorianische Dame auch schon in Großaufnahme. Unten siehst du die kleinen Fenster, in denen du weitere Inhalte sehen kannst. Aber bleiben wir erst einmal bei der schönen Dame im grünen Kleid…

Wichtige Inhalte der Seite….woran wir interessiert sind und was wir getrost ignorieren können… 😉 

Unter jedem Bild werden alle notwendigen Informationen angezeigt, um welches Buch es sich handelt….Jahr der Veröffentlichung, Autor, usw. Interessant für uns sind die grauen Kästen auf der rechten Seite, die jeweils einen Link zu weiteren Seiten enthalten. Sehr wichtig für unseren weiteren Suchweg ist aber auch die linke Seite….  “Buchseite anzeigen” und weitere Links darunter….

Weiter unten ist der Teil mit den Textproben aus dem Buch, die oft recht kryptisch sind und nicht korrekt vom Scanner ins Leseprogramm übertragen wurden. Es wäre ein irrsinniger Aufwand, wenn jeder Textauszug neu eingetippt werden müsste… 😉

Von dieser Seite aus kannst du auf einen beliebigen Link klicken und weitere Bücher desselben Autors, des Jahres oder des Sponsors entdecken. Über jeden Link gelangst du zu weiteren Bildern…., also probiere einfach alles aus. Wenn du ein Konto bei flickr hast (nicht zwingend erforderlich), kannst du jedes Bild auch zu einer Sammlung hinzufügen. 

Du kannst auch einfach nach der Jahreszahl suchen und dann bookyear 1900 oder bookcentaur 1900 eingeben. Ersteres zeigt nur Bilder aus dem Jahr 1900 an… letzteres aus dem gesamten Jahrhundert 1900. Du wirst sehen… es gibt in beiden Fällen eine unglaubliche Anzahl von Bildern…   

Was ist der nächste Schritt? Scrolle auf der linken Seite etwas weiter nach unten: Alle Bilder anzeigen und dann auf den Link klicken “Alle Bilder aus dem Buch”, damit dir alle Einzelbilder aus diesem Buch auf einmal angezeigt werden und siehe da….. 

…..hier ist Ihr Traumland zum Anschauen, Auswählen und Herunterladen schöner antiker Bilder aus alten Büchern und Werbezeitschriften. Und das in verschiedenen Größen bis hin zur gescannten Originalgröße. Aber schau dich doch einfach mal um…. Ist es nicht wunderbar? Dies ist mein Schlaraffenland…. Ich kann mich hier stundenlang mit den Bildern beschäftigen und…ach…okay, das wolltest du nicht wissen, aber ich erkläre dir jetzt, wie du vorgehen musst….  

Ups…noch ein Schritt zurück. Achte auch immer auf den rot umrandeten Bereich, um zu sehen, ob dort “No known copyright restrictions” steht! Das bedeutet, dass das Buch mehr als 70 Jahre alt ist und die Urheberrechte abgelaufen sind. Der gesamte Inhalt steht also unter CC0-Lizenz. Wenn du dir nicht sicher bist, klicke einfach auf den Link und du bekommst genaue Informationen über die Lizenz. 

Jetzt hätten wir auch die rechtliche Seite geklärt und gehen weiter… Du hast nun die Dame gefunden. Wenn dir gefällt, was du siehst und du es auf deiner Festplatte speichern möchtest, klicke einfach auf das Bild der hübschen Dame….

Grandios…so können wir nicht nur die einzelnen Bilder speichern, sondern auch das Buch als PDF herunterladen. Das ist besonders nützlich, wenn wir viele Bilder der Seite speichern wollten, was manchmal recht lange dauert, oder wenn wir noch das meiste aus dem Bild herausholen wollen…oder wissen wollen, was es ist…oder einfach Hintergrundpapier brauchen, das die ersten leeren Seiten normalerweise bieten…. 

Der Vorteil ist auch, dass man die Bilder in Photoshop (oder vergleichbaren Programmen) noch um einiges verbessern kann. Also…PDF macht Sinn und deshalb zeige ich dir, wie man es macht….



Ein komplett altes und eingescanntes Buch befindet sich nun auf der Festplatte. Hurra…. Jetzt öffne Photoshop und ziehe die PDF-Datei per Drag & Drop direkt in das Programm

Wenn du dieses Fenster siehst, kannst du jede Seite, die du willst, in Photoshop laden. Wenn Du die STRG-Taste gedrückt hältst, kannst Du mehrere Seiten auswählen, die geladen werden sollen. In diesem Bildausschnitt fehlen noch die Informationen, aber du kannst dann auch die Größe und andere Einstellungen wählen. Dann nur noch mit OK bestätigen und es kann kreativ gestaltet werden…

Es macht wirklich unglaublich viel Spaß, in der Datenbank von “bookyear” zu stöbern. Ich hoffe, die Anleitung hat dir geholfen, gute Ergebnisse bei der Suche und auch beim Download zu erzielen. 

Schließlich noch ein Tipp: Beim Suchen ist es am besten, nie mehr als 3 Wörter bei einschließlich bookyear einzugeben, da dies meiner Erfahrung nach meist zu keinen brauchbaren Ergebnissen führt. 

Mich würde interessieren, welche Erfahrungen du mit der Internet Archive Site gemacht hast. Schreib mir doch einfach. War meine Anleitung verständlich und hilfreich? Ich würde mich über Feedback freuen. Gerne auch eine Bewertung mit Sternen. Vielen Dank!!!  

Auf jeden Fall wünsche ich viel Spaß und eine tolle Zeit auf Flickr. 

Kreative Grüße 

Dorothe from Darkmoon-Art

Mehr Vintage?

Noch ein Tipp für dich. In der Zwischenzeit habe ich auch eine umfangreiche Linkliste zum Thema “Wo finde ich lizenzfreie, alte Bilder für Scrapbooking” erstellt. Quellen für antike Bilder.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Close Menu