PDF Seiten mit Adobe Acrobat Pro DC löschen

Ergänzender Tipp zum Tutorial “Gemeinfreie Bilder finden und in Photoshop bearbeiten”

Liebe Lesenden,

in diesem Kurz-Tutorial fasse ich mich tatsächlich kurz. 🙂 Es geht in der Hauptsache darum, dass ich diesen Trick selbst vor wenigen Tagen von meinem lieben Mann erklärt bekommen habe und es wirklich erstaunlich gut für die Selektierung der PDF-Seiten nutzen kann, damit auch die Suche in Photoshop einfacher ist. Und dieses Wissen teile ich – wie immer – gerne. Wenn du also im Besitz von Adobe Acrobat Pro bist, wird es dir sicher helfen. Es gibt auch ähnliche, kostenlose PDF-Converter, die das Löschen von Seiten auch beherrschen, wie ich im nachhinein erfahren habe. Link findest du am Ende des Tutorials.

Und so geht es Schritt für Schritt mit Acrobat DC Pro von Adobe

Ich setze mal voraus, du hast ein PDF mit vielen Text,- und Bildseiten aus dem Internet-Archiv gespeichert. Wie wir wissen, ist die Ladezeit in Photoshop recht lang und das Suchen der Bildinhalte auch ziemlich aufwendig. Ich bin froh und glücklich, dass du meine Meinung teilst und ich werde dir jetzt Freude bereiten. Pass auf…

Öffne deine Datei im Acrobat Reader. Ich hab mir da was vorgenommen. Schau mal in der Klammer habe ich 1 von 1044 Seiten. Ein Buch mit vielen Illustrationen über London, die ich oft für die Cover der Hörspiele “Holmes & Watson Mysterys” verwende, die ich für den HM-Media-Verlag entwerfe.

Rechts im Bild mit gelb markiert kann man den Reiter auf,- und zuklappen. Ist aber nicht unbedingt erforderlich. Die Symbole sind rechts davon zu sehen. Für uns ist nur eins super wichtig….

Auch hier habe ich den für dich wichtigen Bereich markiert. Klicke darauf und es öffnet sich der Bereich, in dem du jede Seite einzeln angezeigt bekommst.

So schaut es bei mir mit dem Buch über Londoner Illustrationen aus. Erst mal viele Leerseiten und natürlich die ersten Seiten mit Text. Alles, was ich eigentlich beim Hochladen in Photoshop nicht brauche und bisher aber immer mit hochladen musste…. bisher….. aber das änderte sich, wie schon geschrieben. 🙂 )

Fahre mit der Maus mal über die einzelnen Seiten und du wirst sehen… der Papierkorb erscheint. Und wenn du jetzt auf den Papierkorb klickst, verschwindet die erste Seite wie von Geisterhand aus der Auswahl. Du kannst in der Ansicht natürlich auch noch mehr machen. Seite drehen oder auch anders anordnen, indem du sie vor oder nach einer anderen Seite ziehst. Ich bin wirklich sehr froh und glücklich über dieses Tool und es erspart mir später viel Aufwand.

Im Prinzip war es das auch schon. Du kannst mühsam jede Seite einzeln anklicken und löschen oder mit “gehaltener STRG-Taste” markieren und dann mehrere Seiten gleichzeitig löschen. Du kannst ebenso in einem noch nicht markierten Bereich mit gehaltener “UMSCHALTTASTE” ein Rechteck über die zu löschenden Seiten ziehen. Im Prinzip gelten alle mir bekannten Löschmöglichkeiten mit Mehrfach-Markierung.

Bei so einem dicken Band mit über 1000 Seiten ist es gut, viele nicht benötigte Seiten über die Mehrfach-Markierung zu eliminieren. Also gehaltene “UMSCHALTTASTE” und das erste und letzte zu löschende Bild anklicken. So markierst Du die ganze Reihe oder gleich noch mehrere Reihen. Loslassen und oben den Papierkorb anklicken.

Weg sind die Textseiten. Cool, oder? Oben siehst du nach meiner Lösch-Aktion, wie viele Seiten nun übrig sind, die nur Bilder beinhalten. Drastisch schlank geworden. 🙂

Und hier meine Ausbeute….. Alle Seiten inkl. der schicke Buchdeckel mit Bildern. Diese könnte ich mir jetzt auch nochmal anschauen und dann selektieren, welche ich dann nach dem Abspeichern in Photoshop transportiere.

Nur noch speichern. Und natürlich am besten als Kopie, damit das Original erhalten bleibt mit allen Seiten, falls du vielleicht noch Informationen zu den Bildern brauchst.

Die gespeicherte Datei ziehst du nun, wie ich in meinem ersten Tutorial bereits ziemlich am Schluss erklärt habe in Photoshop rein. Es öffnet sich dieses Fenster und voila….. jetzt hast du nur noch die Bilder und kannst sie nun weiter bearbeiten.

Das Vorsortieren hat auch den Vorteil, dass sich die Ladezeit in Photoshop nun erheblich verkürzt hat und das ist schon ein wirklich positiver Effekt.

Das war es auch schon

Wie anfangs geschrieben, ist es ein kurzes Tutorial und ich hoffe, es hat dir gefallen und nicht noch mehr Fragen aufgeworfen. Falls doch, schreibe mir gerne persönlich oder auch in den Kommentaren, die mit dem Erscheinen meiner neuen Webseite nun auch funktionieren sollte.

Und zum Schluss. Was würde dich noch interessieren? Ich überlege, noch weitere Tutorials zu machen, aber da ich nie genau weiß, was euch noch interessieren könnte, wäre es jetzt die Möglichkeit, es mir zu schreiben. Entweder unten im Kommentar oder auf meiner Facebook-Seite: @darkmoonArt 

In diesem Sinne wünsche ich fröhliches Gestalten!

Alles Liebe

Dorothe von Darkmoon-Art

Nachtrag: Und so geht das Löschen mit anderen PDF-Convertern

Auf der Seite von Heise findest du noch eine sehr gute Anleitung von 2 kostenlosen Programmen, die das Löschen von PDF-Seiten ebenso beherrschen. Ich denke, das ist eine gute Alternative.

Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00